Euroweb Stiftung schenkt Kin-Top Konzertflügel

Bei der offiziellen Übergabe des Flügels an Kin-Top hat Vladimir Mogilevsky ein Stegreif-Konzert gegeben.

Die Euroweb Stiftung aus Düsseldorf hat dem Förderungszentrum Kin-Top aus Düsseldorf-Garath einen Flügel geschenkt. Damit setzt sich die Stiftung für das erfolgreiche Gelingen der Düsseldorfer KinderKulturTage ein: Die Kinder von Kin-Top werden auf dem Instrument Musikstücke für die Veranstaltung einstudieren. Die KinderKulturTage finden dieses Jahr zum sechsten Mal in der Freizeitstätte Garath statt. Vom 28. bis 30. März werden dort Jungen und Mädchen aus ganz Deutschland ihr Können in Musik, Tanz und Theater unter Beweis stellen.

„Im letzten Jahr hat die Euroweb Stiftung die Veranstaltung ‚Best of KinderKulturTage 2013’ finanziell unterstützt. Dabei haben junge Nachwuchskünstler bewegende Lieder am Klavier vorgetragen. Als wir dann hörten, dass Kin-Top sehr gut ein neues Klavier brauchen könnte, reifte im Stiftungsvorstand der Wunsch, Kin-Top einen hochwertigen Flügel zu schenken, mit dem die jungen Musiker des Vereins üben und auftreten können“, erklärt Stiftungssprecher Achim Schütz. „Wir haben dann einen gebrauchten Flügel in bestem Zustand gefunden, der für Kin-Top und für die Proben zu den KinderKulturTagen ideal ist.“

Bei der offiziellen Übergabe des Geschenks an Kin-Top ließ es sich der international gefragte Pianist Vladimir Mogilevsky nicht nehmen, den Flügel mit einem Konzert im Kin-Top-Förderungszentrum in Garath einzuweihen. Mogilevsky ist Teil der 12-köpfigen Jury, die dieses Jahr mit vorbildlichem ehrenamtlichen Engagement die Darbietungen der Kinder und Jugendlichen bei den KinderKulturTagen bewertet.

„Wir danken der Euroweb-Stiftung von Herzen für ihr wertvolles Geschenk“, so Elina Chernova, 2. Vorsitzende des Kin-Top-Vorstands. „Erst hat die Stiftung unsere Homepage neu gemacht, dann hat sie die Veranstaltung ‚Best of KinderKulturTage 2013’ möglich gemacht, und jetzt macht sie den musikbegeisterten Mitgliedern von Kin-Top mit dem Flügel diese riesige Freude. Solch tatkräftige Unterstützung ist einfach großartig und verdient allergrößten Respekt und Dank.“