Euroweb Stiftung schenkt Kin-Top Konzertflügel

Im Vorfeld der KinderKulturTage 2014

Bei der offiziellen Übergabe des Flügels an Kin-Top hat Vladimir Mogilevsky ein Stegreif-Konzert gegeben.

Die Euroweb Stiftung aus Düsseldorf hat dem Förderungszentrum Kin-Top aus Düsseldorf-Garath einen Flügel geschenkt. Damit setzt sich die Stiftung für das erfolgreiche Gelingen der Düsseldorfer KinderKulturTage ein: Die Kinder von Kin-Top werden auf dem Instrument Musikstücke für die Veranstaltung einstudieren. Die KinderKulturTage finden dieses Jahr zum sechsten Mal in der Freizeitstätte Garath statt. Vom 28. bis 30. März werden dort Jungen und Mädchen aus ganz Deutschland ihr Können in Musik, Tanz und Theater unter Beweis stellen.

„Im letzten Jahr hat die Euroweb Stiftung die Veranstaltung ‚Best of KinderKulturTage 2013’ finanziell unterstützt. Dabei haben junge Nachwuchskünstler bewegende Lieder am Klavier vorgetragen. Als wir dann hörten, dass Kin-Top sehr gut ein neues Klavier brauchen könnte, reifte im Stiftungsvorstand der Wunsch, Kin-Top einen hochwertigen Flügel zu schenken, mit dem die jungen Musiker des Vereins üben und auftreten können“, erklärt Stiftungssprecher Achim Schütz. „Wir haben dann einen gebrauchten Flügel in bestem Zustand gefunden, der für Kin-Top und für die Proben zu den KinderKulturTagen ideal ist.“

Bei der offiziellen Übergabe des Geschenks an Kin-Top ließ es sich der international gefragte Pianist Vladimir Mogilevsky nicht nehmen, den Flügel mit einem Konzert im Kin-Top-Förderungszentrum in Garath einzuweihen. Mogilevsky ist Teil der 12-köpfigen Jury, die dieses Jahr mit vorbildlichem ehrenamtlichen Engagement die Darbietungen der Kinder und Jugendlichen bei den KinderKulturTagen bewertet.

„Wir danken der Euroweb-Stiftung von Herzen für ihr wertvolles Geschenk“, so Elina Chernova, 2. Vorsitzende des Kin-Top-Vorstands. „Erst hat die Stiftung unsere Homepage neu gemacht, dann hat sie die Veranstaltung ‚Best of KinderKulturTage 2013’ möglich gemacht, und jetzt macht sie den musikbegeisterten Mitgliedern von Kin-Top mit dem Flügel diese riesige Freude. Solch tatkräftige Unterstützung ist einfach großartig und verdient allergrößten Respekt und Dank.“

Euroweb Stiftung sponsert „Best of KinderKulturTage 2013“

Kleine Kinder zeigen großes Talent

Best of KinderKulturTage2013

Am vergangenen Wochenende war das Düsseldorfer Kulturzentrum zakk Schauplatz der „Best of KinderKulturTage“. Die Gala war der großartige Abschluss der „5. KinderKulturTage 2013“. Bei dem Kultur-Event hatten Ende Februar dieses Jahres fast 600 Kinder in den Kategorien Tanz, Gesang, instrumentale Musik und Chor ihr Können gezeigt. Die Veranstaltung hatte seinerzeit 2.000 Zuschauer angelockt.

Organisiert hat beide Veranstaltungen ein Team des Düsseldorfer Förderungszentrums Kin-Top, das mit vielfältigen Kursen und Projekten ausländischen Menschen, insbesondere aus Russland, die soziale Integration in Deutschland erleichtert. Elina Chernova, Geschäftsführerin von Kin-Top, und Anna Adamovych, Projektleiterin, hatten den vielen jungen Künstlern nach Abschluss des Kulturfestes Ende Februar versprochen, die Preisträger noch einmal zu einen „Best of“ einzuladen. Und sie haben ihr Wort gehalten. Nicht zuletzt dank der großzügigen finanziellen Unterstützung durch die Düsseldorfer Euroweb Stiftung.

Kleine Kinder zeigen großes Talent

Dank der Spende der Euroweb Stiftung konnten nämlich Chernova und Adamovych ihre Idee in die Tat umsetzen. „Die Euroweb Stiftung hat Kin-Top nicht nur unentgeltlich eine neue Website erstellt, sondern unterstützt das Förderungszentrum darüber hinaus bei ausgewählten Projekten mit finanziellen Mitteln. Die ‚Best of KinderKulturTage’ ist ein solches großartiges Projekt: Die Gala gibt den kleinen Kindern die einmalige Gelegenheit, ihr Talent vor größerem Publikum unter Beweis zu stellen. Hut ab vor dem Mut der Kinder, die auf der zakk-Bühne fantastische Darbietungen vorgeführt haben“, erklärt Christoph Preuß, Vorstand der Euroweb Stiftung.

TV-Moderator Christian Zeelen präsentiert die Besten der Besten

25 Gruppen und Solisten waren es, die als Beste der Besten im zakk noch einmal ihr herausragendes Können demonstrierten. Die Verantwortlichen von Kin-Top konnten ein tolles, teilweise spektakuläres Programm zusammenstellen – mit Auftritten in den Disziplinen Tanz, Gesang, instrumentale Musik – dargeboten in Ensembles, als Band oder als Solisten. Die Künstler waren zwischen 6 und 16 Jahren alt und kamen aus 20 Nationen. Durch die Veranstaltung geführt hat der TV-bekannte Moderator Christian Zeelen, Redaktionsleiter von center.tv Düsseldorf. Er und die Zuschauer sahen eine vielfältige, bunte, lustige und multikulturelle Veranstaltung, die eines eindrucksvoll bewies: dass schon in ganz kleinen Kindern ganz große Künstler stecken können.

Euroweb Stiftung: Mit neuen Projekten Gutes tun

Stiftung hilft gemeinnützigen Organisationen im Bereich Kinder, Jugend, Bildung und Kultur

Euroweb Stiftung mit neuen Projekten

Die Euroweb Stiftung startet ihre neuen Hilfsprojekte: Die Stiftung hilft gemeinnützigen Organisationen im Bereich Kinder, Jugend, Bildung und Kultur, sich mit professionellen Websites im Internet zu präsentieren. Erste Stiftungsprojekte dieser Art sind die Unterstützung von Sabaki, einem Projekt gegen Kindergewalt, und Kin-Top, einem Förderzentrum zur Integration ausländischer Bürger. Continue reading

LEBENSzeichenAfrika sammelt 145.000 € für Krankenschwesterschule in Uganda

Dank Unterstützung durch Euroweb Stiftung

Lebenszeichen Afrika

Dank Unterstützung durch die Euroweb Stiftung hat der Verein LEBENSzeichenAfrika in den vergangenen fünf Jahren fast 145.000 Euro an Spenden gesammelt. LEBENSzeichenAfrika e.V. ist eine Initiative aus Düsseldorf, die den Menschen in Afrika Hoffnung machen möchte – Hoffnung auf eine lebenswerte Zukunft. Die Stiftung der Internet-Agentur Euroweb hatte im Jahre 2010 die Website des Vereins kostenlos neu gestaltet. Dank des professionellen Internetauftritts konnte der Verein sein Spendenaufkommen signifikant steigern. Auch hat die Euroweb Stiftung den Verein immer wieder mit Sach- und Finanzmitteln unterstützt. Zuletzt hat die Stiftung 110 Stühle für eine Krankenschwesterschule in der ugandischen Stadt Mbale gespendet.

„Ohne den Einsatz der Euroweb Stiftung hätte unsere Initiative nicht den Erfolg gehabt, auf den wir nun fünf Jahre nach Gründung des Vereins zurückblicken können. Mit der Gestaltung unserer tollen Website und ihrem Stiftungsprojekt ‚Klick nicht weg!’ hat die Euroweb Stiftung viele Menschen zum Spenden bewogen und ihren Anteil am fantastischen Spendenaufkommen von 145.000 Euro“, erklärt Carl-Wilhelm Bienefeld, 1. Vorsitzender von LEBENSzeichenAfrika.

Euroweb-Mitarbeiter spenden aus eigener Tasche

Es sind nicht einige große, sondern viele kleine Beiträge, aus denen sich die beachtliche Spendensumme zusammensetzt. Auch die Mitarbeiter der Firma Euroweb haben immer wieder aus eigener Tasche kleinere Beträge gespendet. „Unsere Stiftung und LEBENSzeichenAfrika sind über die Jahre enge Partner geworden – auch weil beide Organisationen in Düsseldorf beheimatet sind. Die Leidenschaft, mit der Carl-Wilhelm Bienefeld und sein Verein sich für die Menschen in Afrika einsetzen, verdient unseren Respekt und unsere Unterstützung“, erklärt Christoph Preuß. Dabei können alle Spender sicher sein, dass jeder gespendete Euro auch genau dort ankommt und sinnvoll eingesetzt wird, wo er gebraucht wird. Dazu Bienefeld: „Es macht mich stolz zu sehen, wie viel Unterstützung unser Projekt in Düsseldorf erhält. Uganda ist so weit weg und doch so nah.“

Wichtiger Beitrag für das Leben der Frauen vor Ort

In Uganda, wo auf 20.000 Personen ein Arzt kommt, sind Krankenschwestern eine wichtige Stütze der Gesundheitsversorgung. „Mit dem Aufbau der Krankenschwesterschule in Mbale leisten wir einen wichtigen Beitrag. Nicht nur zu einer dringend notwendigen besseren Gesundheitsversorgung, sondern auch für das Leben der Frauen vor Ort, die gut ausgebildet ein emanzipiertes Leben führen können.,“ so Bienefeld.

Notstromaggregat geht in Betrieb

Dank einer Spende der Euroweb Stiftung konnte Victoria Nalubega, Leiterin der Krankenschwesternschule in Mbale, Anfang Oktober 2013 ein Notstromaggregat in Betrieb nehmen.

Der Ausbau der Krankenschwesterschule ist noch lange nicht abgeschlossen. Wenn alles fertig ist, sollen hier 120 ugandische Schülerinnen eine Ausbildung zur Krankenschwester erhalten können. Eine Ausbildung, die die Familien der Schülerinnen finanzieren und die auf Assistenzarztniveau liegt. Das muss so sein, denn ausgebildete Ärzte sind rar und Krankenschwestern übernehmen die wesentlichen Aufgaben in der Gesundheitsversorgung.

„Klick nicht weg!“: Schule bekommt Stühle

Spendenprojekt für Krankenschwesternschule in Uganda erfolgreich abgeschlossen

Dank einer Spende der Euroweb Stiftung freuen sich die Krankenschwestern der Schule in Mbale, Uganda, über neue Stühle für ihre Klassenräume.

Die Euroweb Stiftung und ihre Initiative „Klick nicht weg“ haben das Spendenprojekt „Share a Chair“ erfolgreich abgeschlossen. Dank vieler Spenden und des Einsatzes der Euroweb Stiftung, die die eingegangene Spendensumme verdoppelt hat, bekommt die Krankenpflegeschule in Mbale, im Nordosten Ugandas, im neuen Jahr 110 Stühle für ihre Klassenzimmer. Continue reading

„Klick nicht weg!“ ermöglicht Maik Musiktherapie

Musik ist Balsam für Maiks Seele

Dank der Spenden der Euroweb Stiftung konnte Maik seine Musiktherapie beginnen.

Tolle Neuigkeiten aus Duderstadt bei Göttingen: Gemeinsam mit allen Spendern hat „Klick nicht weg““, eine Initiative der Euroweb Stiftung, das Spendenziel für Maik erreicht, und er hat seine Musiktherapie bereits begonnen.

Die Musiktherapie hat der geistig behinderte Maik auf therapeutische Empfehlung begonnen, um verborgene Ängste zu überwinden, sein Selbstbewusstsein zu stärken und seine eingeschränkte Motorik zu trainieren. Außerdem verhelfen ihm schnelle Erfolge zusätzliche Selbstbestätigung, die für den Jungen, der mit verschiedenen psychomotorischen Handicaps und einer starken Entwicklungsverzögerung lebt, viel bedeuten.

Die Jahreskosten von 1.152 Euro konnte die Familie leider nicht tragen – doch jetzt haben die Spender des „Klick nicht weg!“-Projekts die Therapie für Maik möglich gemacht.

Musik ist Balsam für Maiks Seele

Mit einer Musiktherapeutin hat Maik bereits verschiedene Instrumente ausprobiert und festgestellt: Das Klavier ist sein Instrument. Auch mit seiner Musiktherapeutin versteht Maik sich blenden: „Die beiden haben sich gesucht und gefunden“, so Maiks Mutter. Neben den Stunden übt er außerdem leidenschaftlich gerne auch zuhause. Während er Klavier spielt, ist Maik völlig entspannt und ruhig. Auch die Hoffnung, dass die Musiktherapie Maiks motorische Fähigkeiten verbessern kann, hat sich erfüllt.
Viele Erwartungen übertrifft Maik sogar noch: Er wird in der Lage sein, Noten zu lernen, und auch bald nach Noten zu spielen. Maiks Mutter ist überglücklich: „Maik ist wie aus einer anderen Welt, wenn er Klavier spielt.“

„Klick nicht weg“ möchte sich bei allen bedanken, die für Maik gespendet und ihm diese hilfreiche Therapie ermöglicht haben!

Lisa braucht einen Lichtwasserfall

Video präsentiert neues "Klick nicht weg!"-'Projekt

Ein Lichtwasserfall für Lisa

Seit Anfang Juli 2012 sammelt die Euroweb Stiftung im Rahmen ihres Projektes „Klick nicht weg!“ Spendengelder für Lisa, um damit die Anschaffung eines Lichtwasserfalls zu finanzieren: Über 40% des Spendenbetrages sind bereits eingegangen. Mithilfe des neuen Videos will die Euroweb Stiftung noch mehr Menschen auf Lisas Schicksal und das Spendenprojekt aufmerksam machen, damit Lisas Wunsch schon recht bald in Erfüllung geht.

Das „Klick nicht weg!“-Team hat die geistig behinderte Lisa in ihrem Wohnheim, dem Grotthoff-Dahlmann-Stift in Emsdetten, besucht. In dem Video stellt sie sich und ihren Alltag in der Einrichtung vor. Eine Betreuerin erzählt uns mehr über Lisa und den geplanten „Snoezelraum“, in dem Lisa dank gedämpftem Licht, leiser Musik und einem Wasserbett multisensorische Reize erfährt, die sie zur Ruhe kommen lassen.

Lichtwasserfall soll innere Unruhe lindern

Aufgrund ihrer geistigen Behinderung und ihrer Wahrnehmungsstörungen ist Lisa oft von den umgebenden Reizen derart überfordert, dass sie die Einflüsse nicht richtig zuordnen kann, was zur starker innerer Unruhe führt– ein Lichtwasserfall im neuen „Snoezelraum“ des Wohnheims könnte diese Reizüberflutung ausgleichen.  Durch Lichtfasern, die wie ein Wasserfall von der Decke fließen, könnte sie gezielt visuelle und taktile Erlebnisse erleben, die ihr die nötige Ruhe verschaffen, sich selbst richtig wahrzunehmen, auszupendeln und zu entspannen. In Lisas Situation ist das eine elementare Frage der Lebensqualität. Der „Snoezelraum“ wird auch allen anderen Heimbewohnern zugute kommen.

„Klick nicht weg!“ hat bisher großartige Unterstützung für Lisas Wunsch erhalten. Mit dem neuen Video können die Spender Lisa jetzt persönlicher kennen lernen.

Die Euroweb Stiftung hofft von Herzen, dass Lisas Wunsch nach einem Lichwasserfall schon bald in Erfüllung geht.